Glossar zur Logistik

LOGISTIK

Die Logistik umfasst die Planung, Realisierung (Gestaltung und Steuerung) und Kontrolle des Material-, Waren- und Informationsflusses vom Lieferanten über das Unternehmen bis hin zum Kunden mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern beziehungsweise zu steigern. Der Material- und Warenfluss beinhaltet auch die Entsorgung und Wiederaufbereitung.

Die Logistik als Kette stellt ein bereichsübergreifendes System dar, das sowohl die einzelnen Funktionsbereiche (Beschaffung, Produktion, Absatz, Entsorgung) des Unternehmens untereinander als auch das Unternehmen mit seinen Lieferanten und Kunden verbindet.

Die Logistik im Unternehmen soll verhindern, dass die einzelnen Funktionsbereiche unabhängig voneinander Einzellösungen suchen, ohne sich um die gegenseitigen Abhängigkeiten zu kümmern.

Die logistische Kette zeigt, dass nur bei Berücksichtigung der gegenseitigen Abhängigkeit vom Lieferanten bis zum Kunden eine optimale Problemlösung möglich ist.

Logistische Aufgaben (planen, gestalten, steuern und kontrollieren) sind nicht nur innerhalb eines Unternehmens zu berücksichtigen. Sie beziehen auch Kunden und Lieferanten mit ein. Die logistische Kontrollspanne bezeichnet die wechselseitigen Einflussmöglichkeiten, die Lieferanten, Unternehmen und Kunde aufeinander ausüben.

Beschaffungslogistik

Teil der logistischen Kette vom Lieferanten bis hin zur Produktion

Marketinglogistik

Tätigkeiten innerhalb der logistischen Kette, die die Beschaffung von Aufträgen und Marktdaten, die Abgabe von Informationen an den Markt, die Absatzwegeforschung und die Absatzplanung betreffen.

Produktionslogistik

Teil der logistischen Kette von der Beschaffung bis hin zum Absatz

Absatzlogistik

Teil der logistischen Kette von der Produktion bis zum Kunden

Distributionslogistik

Tätigkeiten innerhalb der logistischen Kette, die die Verteilung der Produkte vom Fertigwarenlager zum Kunden betreffen.

Logistikkostenrechnung

Die Logistikkostenrechnung beinhaltet die Erfassung und Verrechnung der von den logistischen Tätigkeiten verursachten Kosten.


Stand: 14. April 2001